unternehmen

Leitbild

1. Die Helmut Ehlert Spezialarmaturen GmbH & Co. KG (EHKO) ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe in Nordrhein-Westfalen.
Familiengeführt und bodenständig bedeutet für uns, dass wir besonnen handeln, dass wir langfristig planen und dass wir mit unserem Namen und unseren Markenbezeichnungen eine stetige, auf Nachhaltigkeit und Anwenderfreundlichkeit angelegte, erfolgreiche Entwicklung anstreben.

2. Das Kapital unserer Firma ist die technische Kompetenz. 
In unserem Marktsegment streben wir an, die besten Produkte zu konstruieren und herzustellen. Wir verstehen uns als technisches führendes Unternehmen. Unsere technische Kompetenz, die wir unseren Kunden Verfügung stellen, ist in über 50 Jahren stetig gewachsen.

3. Das Unternehmen handelt sozial und versteht sich im sozialen Kontext.
Wir stehen hinter unseren Mitarbeitern, fördern diese und bieten langfristige und sichere Arbeitsplätze. Wir bezahlen über dem Mindestlohn und meiden Leiharbeit.
Obwohl wir in Oerlinghausen verwurzelt sind, versteht sich EHKO als europäisches Unternehmen. Wir achten die Gesetze und Vorschriften der EU, versuchen gleichermaßen unseren Kunden bei den besonderen nationalen Anforderungen zu helfen.

4. Ressourcen sparen bedeutet Nachhaltigkeit.
Statt vielfältiger Legierungen für jede Anwendung verwenden wir in den jeweiligen Materialgruppen nur die jeweils hochwertigste Legierung.
Wir fertigen in Deutschland und beziehen unsere Vorprodukte und Materialien aus Europa. Kurze Wege und schlanker Rohwareneinsatz schonen Ressourcen und fördern die Wettbewerbsfähigkeit.

5. Anwendervorteil, Verantwortungsbewusstsein und Berechenbarkeit bilden unseren Markenkern.

Anwendervorteil
Die stetige Weiterentwicklung unserer Produkte reflektiert die Bedürfnisse des Marktes. Unsere Produkte gehören zu den besten, welche in unserem Marktsegment erhältlich sind. Wir sind in der Lage, komplizierte technische Anforderungen zu erfüllen und auch Sonderwünsche umzusetzen.

Verantwortungsbewusstsein
Wir fertigen in Oerlinghausen und kaufen in Europa. Wir vermeiden unnötige Vielfalt bei der Materialwahl für unsere Produkte, und bieten in der jeweiligen Materialkategorie immer die bestmögliche Legierung an. Unser Handeln ist immer auf gute Beziehungen zu unseren Lieferanten und auf den Anwendervorteil unserer Kunden ausgerichtet.

Berechenbarkeit
Sowohl unsere Produkte als auch das Unternehmen selbst sind verlässlich und berechenbar. Wir pflegen Kundenbeziehungen über Jahrzehnte und halten uns an unsere Abmachungen. Wir stehen hinter dem zweistufigen Vertrieb und schützen unsere Kunden.

Historie

1969 – Gründung des Konstruktionsbüros EH KO
Helmut Ehlert gründet in Oerlinghausen sein Konstruktionsbüro EH(lert) KO(nstruktionen) – EH KO.

1969 – Konstruktion der Serie 1
“Konstruktion des zur geräuscharmen Verhinderung von Schwerkraftzirkulation angepassten Rückschlagventils THERMOSTOP© Nr.1″. Im zitierten Antrag ist nicht anders beschrieben als die bis heute weiterentwickelte Serie 1.

1970 – Schutzrecht “Schwerkraftbremse zur Direktverschraubung”
Helmut Ehlert erhält das erste Schutzrecht für die Ventilfamilie, die heute unsere Serie 2 darstellt.

1972 – Erfindung und Einführung der “Aufstellschraube”
Zur Aufstellung des Ventiltellers von außen wird bei den Modellen THERMOSTOP© TS 11 S und TS 23 S die Aufstellschraube entwickelt und auf den Markt gebracht.

1973 – Umzug in Oerlinghausen
Im lippischen Umland von Bielefeld wird der neue Firmensitz errichtet und bezogen. Nun sind Produktion, Versand, Entwicklung und Verwaltung endlich unter einem Dach.

1976 – “Erfinderverordnung”
Der Minister für Finanzen bescheinigt gemäß §3 ErFVo (Erfinderverordnung) den volkswirtschaftlichen Wert der EHKO Erfindungen. Helmut Ehlert ist mit seinen Erfindungen endgültig am Markt angekommen, das Unternehmen wächst stetig.

1984 – Einführung Direktanschluss zur Entlüftung
Das Ventil TS 63 AIR wird vorgestellt. Es kombiniert die Möglichkeit zur Verschraubung mit der Umwälzpumpe mit dem Direktanschluss einer Entlüftungsvorrichtung.

1988 – Einführung Permanente Siphonentlüftung
Die Ventilfamilie TS 23 S+S wird vorgestellt. Neben der bereits bekannten Aufstellvorrichtung ist nun auch eine Siphonentlüftung umgesetzt.

1992 – Materialoptimierung
Die Schmiedetechniken entwickeln sich weiter, unsere Firma forscht mit. Bei der Herstellung der Ventilkörper kann immer mehr Material eingespart werden. Damit werden Ressourcen geschont. 

2003 – Einführung FULLFLOW© und TS 73
Das Einlegeventil TS 73 und TS 73 N werden vorgestellt – die heutige Serie 7 ist geboren. Die Ventile sind dank der FULLFLOW©-Ventilführung strömungsoptimiert.

2004 – Einführung FLEXOFIX©-Dichtsystem
Für die Serie 2 wird ein grundlegend neues Dichtsystem vorgestellt. Die obere Gehäusedichtung ist nun im Gerät fixiert und in ihrer Form auf die Optimierung der Durchströmung abgestimmt.

2006 – Ressourcen schonen
wird nun Teil der offiziellen Firmenpolitik. Jedes Bauteil wird im Hinblick auf Gewichts- und damit Materialersparnis verbessert. Ab sofort werden nur noch die bestmöglichen Materialien verwendet, damit ‘entschlacken’ wir die Produktpalette.

2008 – FULLFLOW© setzt sich durch
Immer mehr unserer Produktfamilien werden mit der FULLFLOW©-Technologie ausgerüstet.

2009 – ANTIAIR©
Die Siphonentlüftung wird überarbeitet und nochmals deutlich verbessert. Die Technik heißt nun AntiAir.

2014 – Der Initiator geht von Bord
Völlig überraschend und sprichwörtlich “bei der Arbeit” verstirbt der Firmengründer. Die Familie führt das Unternehmen weiter – so wie vom Senior gewünscht: Mit sozialer Verantwortung, umweltbewusst und weitsichtig. “Es geht immer um den Anwendervorteil!”

2014 – Weiterentwicklung FLEXOFIX© Dichtung
Durch Detailveränderungen am Gehäuse Serie 2.3 DN 025 und 032 werden die FlexoFix Dichtungen noch einmal verbessert. Durch eine vergrößerte Auflagefläche ist der Sitz und damit die Montierbarkeit erhöht.

2015 – Modernisierung des Firmensitzes
Im Außenbereich wird ein neuer Parkplatz angelegt, die Büroräume für die Mitarbeiter werden von Grund auf renoviert.

2016 –Arbeitsplätze geschaffen
Buchhaltung und Lager werden neu strukturiert – weitere Arbeitsplätze werden geschaffen. Auch bei uns beginnt die Digitalisierung.

2016 / 2017 – Erweiterung der Produktionsanlagen
Die Produktions- und Lagerhalle wird renoviert und neu aufgeteilt. Die Produktionshalle ist nun mit Tageslicht durchflutet. Durch Abtrennung der Maschinen wurde der Lärmpegel in der Montagehalle auf Bürolautstärke gesenkt.

2017 – Schrittweise Neuausrichtung
Zur Erweiterung unserer Möglichkeiten wurde die Leitung von Einkauf, Lager & Produktion an den Betriebsleiter Tim Bernard, M.A. übergeben. Die Strategie zur Digitalisierung und Neustrukturierung des Unternehmens kann dank dieser Verstärkung nun durch eine betriebseigene, qualifizierte Kraft umgesetzt werden. 

2018 – Baubeginn Versuchsabteilung
Der Firmensitz in Oerlinghausen wird um ein Stockwerk erweitert. Mit Solarkollektoren, PV und moderner Speichertechnik kann hier eine autonome Energieversorung erprobt werden. Die hochmoderne Versuchsumgebung erlaubt Praxistests zur Optimierung der Wärmeverteilung mit Solarthermie, Wärmepumpe und Brennstoffzellenheizung.

2019 – Relaunch der Unternehmenskommunikation
In der Vorbereitung für das Jubiläumsjahr 2019 – 50 Jahre EHKO – wird die gesamte Unternehmenskommunikation neugestaltet.

Frühjahr 2019 – Neuauflage Serie 1
Seit Ende 2018 haben wir sukzessive die Gehäuse und Bauteile der Serie 1 vollständig neuentwickelt und die Durchströmung optimiert.

Sommer 2019 – Firmenjubiläum
Wir feiern 50 Jahre EHKO-Spezialarmaturen, die zweite Generation der Familie übernimmt die Geschäftsführung.